Posts mit dem Label Schafwolle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Schafwolle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 9. Januar 2014

Sitzfell verschenkt

Gotlandlocken
leider hatte ich nicht mehr genug Rohwollelocken und im Keller macht das Rohwollfilzen auch nicht so richtig Spaß, dennoch bin ich sehr zufrieden mit meinen ersten Sitzfellchen, die Folke zu Weihnachten bekommen hat
hier eine Mischung aus Gotland, Wendslaydale, Jacobschaf und Bergschaf

freue mich schon auf den Sommer, um wieder richtig schön matschen zu können, es werden definitiv nicht meine letzten Sitzfelle sein,


Samstag, 4. Januar 2014

Wichtelgeschenke zum Nikolaus


Ich wichtel ja so gerne und deswegen war ich beim Sockenwichteln vom Spinnforum natürlich wieder dabei. Die Socken passen alle wunderbar und gefallen mir ausgesprochen gut:
Dank ans Lavendelschaf hoch im deutschen Norden

hier darf ich mich bei AussieJack bedanken, für die tollen Socken und das Naschwerk

Puschen im Dezember

Irgendwie bin ich im Dezember nicht dazugekommen hier weiter zu schreiben, drum will ich es heute mal nachholen: 
Zum Geburtstag an den Wiesel verschenkt: Die Dynamo Dresden Fanpantoffeln:
und die Weihnachtsgeschenke:
Diese Puschen wohnen jetzt in Reichenbach

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Puschen - neue Experimente

endlich mal wieder was neues probiert: diesmal verschiedene Farben bunt zusammenkardiert:
ich mag den Farbmix sehr und hat schon sogleich eine neue Besitzerin gefunden

ganz klassisch: pures Bergschaf, bekommt der Opa (pssssssst)

Pommern vs. Gotland

Mittwoch, 27. November 2013

Petri Heil oder vom Fisch bespuckt

dachte ich mir, beim Wunsch von Cordula...
wieder Größe 45... die Großen mach ich doch so ungern, finde sie 
so unproportional...
Nun sind sie fertig bestickt und ich freue mich, dass sie gefallen
verarbeitet wurde Bergschaf innen und Jacobschafwolle außen,
bestickt habe ich sie beim Berlin-Brandenburg-Sachsen-Treffen der
Patchworkerinnen vom Katzen-Quilt-Club in
Bad Muskau am letzten Samstag.
 Dort war ich als Gast dabei und habe sehr schöne kreative Stunden verleben dürfen.
Schönen Gruß an die Mädels, komme nächstes Jahr wieder.
Aber mit Patchwork fange ich definitiv nicht an.
Angora, Seide und Alpaka wurden im Gestick verarbeitet

schon eine Woche vorher wurden diese Exemplare fertig
 die Grauen sind aus rauwolligen Pommernschaf außen und gefärbten grauen Gotland innen, es fehlt noch ein Knopf und das Latex, dann werden sie Füße in Schneeberg wärmen
die Brauen sind aus Bergschaf und Merino mit einer Alpakakante (gestickt)

Sonntag, 3. November 2013

Kardieren Kammzug Spinnband

Im letzten Jahr hat sich eine gute Zusammenarbeit mit einer kleinen  Manufaktur ergeben, die nur zur Erhaltung der Maschinen einmal wöchentlich arbeiten. Bärbel und ich haben dieses Jahr entschieden unsere Schafwolle und auch das Alpaka dort verarbeiten zu lassen. Und da wir unsere Nasen gern tiefer in die Materie stecken, haben wir auch mitgemacht, geholfen an den Stellen, wo unsere Hilfe nötig und möglich war. 100 Jahre lang wurde dort nur Schafwolle versponnen und für Spinner, wie wir es sind, waren die Maschinen gar nicht eingerichtet. Eberhard hat nach meinen Wünschen eine Aufwickelmaschine gebaut, die uns mit Spinnband in bester, fast Kammzugqualität versorgt. Letzte Woche war nun Prämiere, das erste Alpaka wurde gewickelt und wir waren mehr als begeistert. Von der technischen Umsetzung, den kleinen speziellen Details und der Liebe und Hingabe, wie Eberhard das so meistert. Danke! Hier nun ein paar Bilder:
Jetzt hab ich erstmal genug Spinnfutter für den kommenden Winter.Die Bilder hier sind Wollen von einzelnen Tieren, alle mit Namen und Herkunft bekannt.
Ich habe 12 kg Alpaka und 5 kg Schafwolle, speziell zum Filzen, verarbeitet.

Montag, 7. Oktober 2013

Donnerstag, 15. August 2013

wir machen blau

und meinen es Ernst:

Tatmotiv:  Blaumachen, das wollten wir schon seit einem Jahr
 (von langer Hand vorbereitet, sozusagen)
Opfer: 750g gesponnene weisse Alpakawolle
400g Kammzug Merino & Tencel
200g BFL mut Tussahseide- allesamt mein Kram
viele Kammzüge und Flocken der beiden anderen Verdächtigen
Tatort: ein Schrebergarten in Zwickau
Täter: die Eigentümerin Bärbel, die Nachbarin Michaela
und ich, die extra angereiste
Tatwerkzeuge: 1 Teil Soda, 2 Teile Indigo, 3 Teile Power-Entfärber, warmes Wasser und der Hexenkessel, diverse Zaubersprüche- und formeln
und das kam dabei heraus:
Die Färbungen entstanden durch unterschiedliche Lagerzeit in der Küpe
ich bin ganz glücklich!!!!!!!!!!
Mittlerweile ist das Alpaka bereist geknäult und wartet darauf verstickt zu werden.
Lobe eine Belohnung aus für ein Strickobjekt, womit ich dieses schöne Blau gut in Szene setzen kann.



Filzpuschen - die 2. des Jahres

Das Filzen hab ich für mich neu entdeckt, es macht mir riesigen Spaß vor allem bei dem schönen Sommerwetter der letzten Wochen.
Die Kombination zwischen heimischen rauhwolligen Wollen für Außen und weichen heimischen selbst gefärbten Wollen für Innen mag ich besonders, da siese einen strapazierfähigen Filzschuh ergeben.
Ich verwende mehr Wolle als üblicherweise in der  Literatur angegeben.
 4x rauhwolliges Pommersches Landschaf vs. weisses Gotlandvlies gefärbt

 oben Steinschaf & Bergschaf
unten: Jura kardiertes Mix aus Lamm und Mutterschaf

oben Gotländisches Pelzschaf in grau und graugefärbt
mitte: Merinomix vs. Gotland
Bergschaf trifft Gotland, hier in Gr. 44 - eine Herausforderung
Ich verwende hierfür ausschließlich vom mir selbst gewaschene, kardierte, ggf. gefärbte heimische Schafwollen und mir sind die einzelnen Entstehungsschritte sehr wichtig .So kann man wieder in den Fingern und letzlich an den Füßen spüren, wie wertvoll diese Wollen doch sind.
 Größe 45, ich mag die großen Größen gar nicht, finde sie im Verhältnis so unförmig

Freitag, 31. Mai 2013

Mein Monatsgarn Mai

Wie es der Zufall wollte, hab ich eine interessante Faser auftreiben können, ein Spinnband, 100% Wolle, möglicherweise Merino, möglicherweise superwash ausgerüstet, in einer traumhaften Farbe
nicht grau, nicht blau, nicht lila, nicht braun
ich nenn sie Taupe

diesen Kammzug hab ich mit Sariseide kardiert, ca. 5% Seide
ergibt solche Batts
und dick ausgesponnen, nahezu 100m/100g
sieht dann so aus
volà, mein Monatsgarn Mai, Ziel geradenoch erreicht...
Das Garn glänzt, ist kernig verzwirnt und superweich.
800g habe ich als Rohmaterial, 250g sind bereits versponnen.
Ich freue mich, durch Zufall eine Faser gefunden zu haben,
die wie geschaffen ist, die Sariseide in Szene zu setzen.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Gotlandwolle

Eine Wollentstehungsgeschichte in Bildern


ihr hier
ein Gotlandschäfchen,
besser gesagt ein Gotländisches Pelzschaf aus einer
der wenigen Herdbuchzuchten in Deutschland
hier aus Sachsen

wurden die Locken geklaut
diese wurden diversen Waschvorgängen unterzogen
 und in einer kleinen Manufaktur abgeliefert und dort gerupft,gezusselt, gestreckt, gekämmt
und zum Fädchen gesponnen und verzwirnt.
Entstanden sind mehrere Kilo dieser wunderschönen silbergrauen Naturwolle, 
etwas rustikal im Griff, aber 100% Natur und 100% Öko
darf ich bitten: 3-fädige Wolle
und 2-fädiges sind entstanden
über 6 kg dieser schönen Wolle kann ich jetzt mein eigen nennen.
und weils so schön war
hab ich das Gleiche mit Ostfriesischer Milchschafwolle wiederholt