versponnen


Ein kleiner Ausflug in die Welt meiner selbstgesponnenen Wolle. Ich verarbeite sehr gern und viel Alpaka, mit unter Schafwolle, Seide und neuerdings auch Angora. Die meiste Wolle stammt direkt vom Tier, mit samt seinen Verarbeitsungschritten:
Waschen-Färben-Kardieren-Spinnen-Waschen-Knäulen
Alpaka in Blackbrown

 Gesponnen auf dem Handwerkermarkt im März 2013


mein bisher dünnstes Garn
Angora-Alpaka-Seide verzwirnt mit Maulbeerseide
800m/100g

 
 Geburtstagswichtelbatts von Charlie 2088
daraus entsteht gerade ein Webplaid



100% Angora, Weihnachtsgeschenk an meine Mama

Projektwolle 400g für den Webrahmen

Merino-Leinen-Mix, trägt sich als Schal wunderbar

Bouclé-mein erster Artyarnausflug

Lust auf Farbe, das Ergebnis eines Färbertages



Alpaka-Merino-Mix, hat mir meine  Mama entführt,  daraus entstand diese Tasche:



mein erstes Werk von der Rohwolle zum fertigen Garn
Walliser Schwarznasen gefärbt zum Gänseblümchen





Kommentare:

  1. Das Boucle sieht ja toll aus. das will ich auch können. bitte -bitte----

    AntwortenLöschen
  2. Boucle ist gar nicht so schwer, du brauchst aber einen sehr langfasrigen Kammzug, wie Wensleydale-Kammzug oder Teeswater, der wird dann mitteldünn ausgesponnen, ich kanns ja mal mitbringen.

    Lg Biene

    AntwortenLöschen