Montag, 4. November 2013

da wäre noch was

Nr. 66 Fleurs de Pavot 
Mohnblumen oder mich wundert nichts mehr
verseifte Öle von: Olive, Kokosnuss, Raps, Macadamia, Traubenkern, Rizinus, Stearin, Zitronensäure, Überfettung 8%, Mica, kosmet. Pigmente, Salz, Zucker, Ätherische Öle: Cajeput
Es war das Rot von Parfümwolke, was mich so ins staunen versetzt hat. Schon kurz nach dem Anrühren wurde aus dem Rot ein Dunkelrot, da war die Welt noch in Ordnung. Am Ende von meiner Malerei sah die Seife dann so aus:
aus dem Rot war ein Schwarz geworden und ich überlegte schon einen neuen Namen
Am nächsten Morgen: ich staunte nicht schlecht:
Das ist mir nun  auch noch nicht passiert
Aber ich mag die Malerei sehr und habe die Stücken auch nicht alle gehobelt, weil die Struktur ganz nett ist.

Nr. 65 Aloe Vera Haarseife 
ganz überraschend habe ich einen großen Topf Aloe Vera geschenkt bekommen, meine Nachbarn wollten ihn nicht einwintern. Und da die ganz großen Blätter die neuen Stecklinge so arg bedrängt hatten, hab ich radikal geerntet. Vorher belesen, wie man das Gel richtig gewinnt,  und so konnte ich mich über 500g frisches Aloe Gel freuen.
Eine zweite Haarseife musste her, 
wegen dem Aloe wurde es eine OHP. 
Hier nun das Rezept: 
Olivenöl 30%, 
Avocadoöl 20%
 Kokosnußöl 20% 
Babassuöl 10% 
Rizinusöl 10% 
Traubenkernöl 10%
33 % Flüssigkeit, 
davon die Hälfte als Wasser zum Ansetzen der Lauge,
diese wurde mit 2 EL grünen Sedr
(Cristusdornpulver) gemischt
130 g Aloe Frischsaft nach Verseifung 
mit 100g Joughurt gemischt 
28 g Avocadoöl 
20g Duft (Citronella 50% Rosmarin 10% Sandel Vanille 20% Blutorange 10% Rose 10%)
Das erstaunlichste ist die Farbe. Schon bei der letzten Haarseife war ich so begeistert, denn auch dort hatte ich die Zusätze (Henna) gleich mit in die Lauge gegeben. Es löst besser und wird nochmal gesiebt, weil bei den Pflanzenpulvern auch immermal gröbere Teilchen dabei sind.
Voerher hatte ich es in etwas Wasser gelöst. Das sah so aus:
das Pulver war grün, ok dann sieht das so.
ABER:
schon in der Lauge wurde die Farbe dunkler, der fertige Seifenleim
nach dem Verseifen war und blieb dunkelbraun, und was für eins.
Es blutet nicht aus.
angewaschen hab ich sie schon, ich komme gut zurecht. Jetzt darf sie erst mal ein paar Monate ruhen.
Nr. 64 Hafer-Milch-Honig  


die geheime Seife, weil ich  an einem Wettbewerb teilgenommen  habe, wurde sie bisher nicht gezeigt.
Rezept
verseifte Öle von: 24%Kokosnuss, 23% Palm, 17%  Raps, 13% Olive ,
13% Macadamia, 5% Kakaobutter, 5% Rizinus, Hafermilch, Honig, Yoghurt,
Parfüm Hafer-Milch-Honig,
frei von Farbstoffen 
Seifenleim wurde gedrittelt:
unten Hafer: mit gesiebter Hafemilch (in Wasser gekochte Haferflocken)
Mitte: mit 3,5% Joghurt
oben: mit 5 El Honig
vermischt und einzeln beduftet.
Mit Hafer-Milch-Honig von den Verseifern, einfach göttlich, dieser Duft
Das Topping wurde schon vorher hergestellt:
Seifenplatte, zwischen zwei Bienewachsplatten gegossen und mit Mica Gold bestäubt
Toffee`s sind mit der Honigernteseifenmasse gemacht.
Sie ist so geworden, wie ich es wollte.

































Kommentare:

  1. Ale fajny blog. Nigdy wcześniej nie trafiłam, ciekawa jestem jak ty do mnie trafiłaś.
    Będę zaglądać pozdrawiam.

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja klasse geworden. Aber die Blumenseife ist der Hammer

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grüße nach Polen und an die bebi... ja kannst du dir vorstellen wie ich geschaut habe, zuerst am Abend: Mohnseife Ade---und am nächsten Tag... welch eine Überraschung.
    Ps ich hab immernochnicht nachgeschaut bei Revelry... zu meiner Schande!

    AntwortenLöschen